Die Stimme der Stadt

veröffentlicht am 3. August 2022

lokalist tonangebend. Bis zum 16. September läuft die Ausstellung „Hosanna und die Welt der Glocken“ in der Meckelhalle des Sparkasse FinanzZentrums. Warum die Hosanna-Glocke im Freiburger Münster so bedeutungsvoll erklärt Professor Bernhard Wulff, Initiator der Ausstellung sowie des Glockenkonzerts.

 

Bereits vor 2 Jahren war ein einzigartiges Hosanna-Glockenkonzert auf dem Münsterplatz für alle Freiburger:innen. Doch dann wurde das aufwendige musikalische Großevent, das anlässlich des 900-jährigen Stadtjubiläums stattfinden sollte, wegen Corona abgesagt – samt Begleitausstellung. Ein Schock für die Veranstalter und die beteiligten Musiker:innen. Jetzt wird immerhin die Ausstellung in der Meckelhalle des Sparkassen-FinanzZentrums gezeigt.

 

Initiator der Ausstellung „Hosanna und die Welt der Glocken“ sowie des Glockenkonzerts auf dem Münsterplatz ist Professor Bernhard Wulff, ehemaliger Professor der Hochschule für Musik, Festivalveranstalter, Kulturbotschafter der Mongolei und ideenreicher Kulturschaffender aus Freiburg.

 

lokalist | Wie fühlten Sie sich, als das Projekt „900 Jahre, 900 Musiker … und eine Glocke“ im Jahr 2020 wegen Corona abgeblasen werden musste?

Bernhard Wulff  » | Es hätte ein Fest für alle Freiburger sein sollen. Unser Team vom MEHRKLANG-Verein, Netzwerk für neue Musik, hat zwei Jahre intensiv an den Vorbereitungen gearbeitet, Toningenieure analysierten die Obertonreihe der Hosanna, um diese anschließend an die beteiligten Musiker weiterzugeben. Sicherheitskonzepte und ein extrem aufwendiges Beschallungssystem wurden konzipiert.

 

Die Absage war sicher ein Schock.

» | Und ob. Als durch Corona der Stecker gezogen wurde, waren wir wie vor den Kopf gestoßen. Alle Arbeit war umsonst. Unser Großevent war wegen den Coronaauflagen ein Jahr später nicht mehr realisierbar. Außer der Förderung durch die Stadt hatten wir einige sehr großzügige finanzielle Unterstützungen eingeworben.

 

Sie hatten Außergewöhnliches vor?

» | Die Idee dazu hatte ich bereits einige Jahre zuvor mit Herbert Schiffels. Für das Stadtjubiläum standen wir in Kontakt mit den Musikern der Stadt, mit allen Chören, mit Blasorchestern und Profis. Bereits sechs Monate davor hatten wir 750 feste Zusagen. Ein Sternmarsch aller Freiburger Musiker mit den Teiltönen der Hosanna-Glocke! Das wäre unvergesslich geworden.

 

Auch die Begleitausstellung in der Meckelhalle mussten sie absagen …

» | Das war hart, denn wir hatten auch hierfür sehr viele Vorarbeiten geleistet. Umso mehr freue ich mich über das Angebot der Freiburger Sparkasse, die Hosanna-Ausstellung nun doch noch in der wunderschönen Meckelhalle auszurichten.

 

Warum ist die Hosanna-Glocke so bedeutungsvoll?

» | Seit rund 760 Jahren hängt die Hosanna im Glockenstuhl des Münsters. Die drei Tonnen schwere Glocke mit ihrem dunkel klingenden „Es“ hat das Leben Freiburgs über Jahrhunderte begleitet. Sie ist die „die Stimme der Stadt“.

 

HOSANNA, Freiburgs älteste Glocke

Bild 1 von 2

Die Hosanna ist zwar nicht die lauteste Glocke im Turm, aber ihr Ton prägt das Festgeläut – das als eines der schönsten in ganz Europa gilt.


HOSANNA, Freiburgs älteste Glocke
Gießer: unbezeichnet
Jahr: 1258
Material: Bronze
Durchmesser: 1,614 m
Gewicht: 3290 kg
Nominal: es’+2


 

In der Ausstellung möchten Sie die Hosanna „sinnlich erfahrbar” machen. Wie machen sie das?

» | Stefan Lux, Bildhauer am Theater Freiburg, hat ein lebensgroßes Modell der Hosannaglocke erbaut. Auch das Modell eines Glockenstuhls wird zu sehen sein. Und die Besucher:innen werden die Klänge des Münstergeläuts hören. Das ist schon sehr unmittelbar. Außerdem gibt es großartiges Bildmaterial und viel Information über die Hosanna, über die Geschichte der Glocken, über den spektakulären Glockenguss, über Glocken in der Literatur, in der Musik, im Krieg.

 

Ein Großevent mit 900 Musiker:innen wird es nicht mehr geben. Aber am letzten Ausstellungstag lassen Sie ein musikalisches Programm auf dem Münsterplatz für die Öffentlichkeit steigen. Was haben Sie vor – wieder eine außergewöhnliche Aktion?

» | Ja. Wir planen ein interkulturelles Glockenkonzert mit 50 Glockenspielern und Glockenklängen aus aller Welt: Von Röhrenglocken, über Kuhglocken, Crotales bis hin zu Plattenglocken, Klangschalen und natürlich auch der Hosanna-Glocke im Turm. Ein versöhnliches Ende. Und wer weiß, vielleicht wird die Idee ja zum nächsten Stadtjubiläum wieder aufgegriffen.

 

Ausstellung „Hosanna und die Welt der Glocken“
in der Meckelhalle  des Sparkassen-FinanzZentrums, vom 4. August bis zum 16. September 2022.

Die Ausstellung „Hosanna und die Welt der Glocke“ in der Meckelhalle des Sparkassen-FinanzZentrums Freiburgs präsentiert vom 4. August bis zum 16. September nicht nur viele Informationen über die Hosanna, die Geschichte der Glocken und ihre Herstellung, in Wort, Bild und Ton, sondern auch Ausstellungsgegenstände, darunter ein 1:1 Modell der Hosanna.

„Hosanna, das Glockenkonzert“ auf dem Münsterplatz, am 16. September 2022, um 20 und 21 Uhr.
Die Ausstellung in der Meckelhalle wird an diesem Abend für Besucher noch mal von 18 bis 23 Uhr über den Eingang Franziskanerstraße geöffnet sein.

 

Teaserbild

Über 50 Events rund um Mode und Fashion in der Innenstadt: Bei den FREIBURG FASHION DAYS verwandelt sich die Freiburger Innenstadt vom 14. bis 17. September 2022 zum ersten Mal in ein einzigartiges Festival mit Fashion, Trends und Inspiration. Wir freuen uns als Sponsor mit an Bord zu sein –…

Mehr lesen

Teaserbild

Ehrenamtliches Engagement ist ein Eckpfeiler unserer Gesellschaft. Mehr als 30 Millionen Menschen sind so allein in Deutschland gemeinnützig aktiv. Zum Tag der Wohltätigkeit zeigt Marc Winsheimer, dass es ebenfalls Teil der Sparkassen-DNA ist und wie er als Leiter des Referats Gesellschaftliches Engagement bei der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, mit seinem Team…

Mehr lesen

Teaserbild

Die Dr. Rolf Böhme-Stiftung der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau unterstützt das Flächenbuffet unter dem Motto „Wie viel Acker kommt auf den Teller?“ auf dem Mundenhof mit 5.000 Euro. Künftig soll dort auch ein „Weltacker“ mit 2.000 Quadratmetern entstehen. Um auf die Verteilung und Nutzung von weltweiten Anbauflächen aufmerksam zu machen, hat…

Mehr lesen

Teaserbild

Rekordverdächtige 38 Auszubildende starten dieses Jahr bei der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breigau. Ausbildungsleiter Manuel Kanstinger ist stolz auf den Erfolg der aktuellen Kampagne und gibt im Interview erste Einblicke, was die Neuen bei der Sparkasse erwartet und wann sich langsam die Routine einstellen wird.   Manuel Kanstinger ist Ausbildungsleiter…

Mehr lesen

Teaserbild

Die Dr. Rolf Böhme-Stiftung der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau unterstützt die Kreativpioniere Freiburg/Schildacker e.V. mit einer Spende in Höhe von 15.000 Euro. Deren aktuelles Projekt „Nemory“ ist eine Art Forschungsreise zu den Erinnerungen der Zeitzeug:innen der NS-Zeit. Aus Interviews haben Jugendliche eine Bühnenperformance entwickelt. Im weiteren Schritt sollen jetzt Formate entstehen,…

Mehr lesen

Teaserbild

lokalist am liebsten draußen. Für contomaxx-Kund:innen gibt es wieder attraktive Preisvorteile für einen entspannten Badesommer in unserer Regio. Also nichts wie los, online stöbern – und draußen eintauchen! Für alle, die Action wollen, gibt es nach wie vor reduzierte Tickets für den Europa Park.   Baden in…

Mehr lesen