Nein, die EC-Karte wird nicht abgeschafft

veröffentlicht am 29. Juni 2023

Aktuelle Berichte verunsichern und viele fragen sich, ob ihre EC-Karte bald ungültig wird. Die heißt übrigens seit 2007 bereits girocard und bleibt selbstverständlich weiter das gültige Kartenzahlungsmittel. Aber auch für Sie als Kund:innen der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau stehen hier Neuerungen an. Das Beste aber daran: Sie müssen überhaupt nichts tun. Wir kommen auf Sie zu, wenn es für Sie so weit ist. Was genau dahintersteckt, erfahren Sie im Folgenden.


Das Wichtigste in Kürze

  • Die girocard bleibt das Zahlungsmittel Nr.1, es wird lediglich eine Funktion durch eine andere Lösung ersetzt. Bis zum Austausch der Karte bleibt Ihre alte gültig, inklusive der Zahlungsfunktion im Ausland.
  • In jeder Sparkassen-Card¹ steckt neben girocard zumeist auch noch ein zweites Zahlverfahren, mit dem insbesondere außerhalb Deutschlands bezahlt oder Bargeld abgehoben werden kann.
  • Eines dieser Zahlverfahren, „Maestro“, wird abgeschafft. Aber es gibt schon Alternativen. 
  • Mit den neuen Verfahren verbessern sich die Möglichkeiten bei Online-Zahlungen. Zahlungen an Kassen und Auszahlungen an Automaten im In- und Ausland bleiben mindestens so bequem wie bisher. 

Das alles kann Ihre Karte

Das bargeldlose Bezahlen gehört heute zum Alltag. Damit Geld elektronisch, kontaktlos und zügig den Besitzer oder die Besitzerin wechseln kann, passiert im Hintergrund einiges. Standards und Infrastrukturen sind nötig, um einen Bezahlvorgang vollständig durchzuführen. Davon merken Sie als Kunde oder Kundin aber nichts.Wenn Sie auf Ihre Sparkassen-Card¹ schauen, sehen Sie dort verschiedene Symbole und Logos. In der Regel sind darauf das „girocard“-Symbol und weitere Symbole zu finden, zum Beispiel zwei sich teilweise überlagernde rote und blaue Kreise. Die Kreise stehen für „Maestro“, eine Bezahlfunktion des Unternehmens Mastercard und bei uns in der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau im Einsatz. Diese zusätzlichen Zahlverfahren ermöglichen unter anderem das Bezahlen im Ausland. Mehr dazu gleich.

electronic-cash-System der deutschen Banken und Sparkassen heißt seit 2007 girocard

Eine Sparkassen-Card* ist und bleibt immer auch eine „girocard“. Es ist das in Deutschland am häufigsten verwendete Zahlverfahren. Den Namen „girocard“ trägt die Karte bereits seit 2007. Zusätzlich gibt es auf nahezu jeder Sparkassen-Card neben „girocard“ noch ein zweites Zahlverfahren, das sogenannte Co-Badge. Damit kann auch im Ausland bezahlt werden. 

„Maestro“ wird ersetzt

Das Unternehmen Mastercard hat sich dazu entschieden, „Maestro“ ab Juli 2023 nicht mehr anzubieten. Ab dann wird es auf den neuen Sparkassen-Cards statt „Maestro“ ein neues zweites Zahlverfahren geben: „Debit Mastercard“, „Visa Debit“ oder „V-Pay“. Das Zahlverfahren „girocard“ bleibt unverändert auf den Karten.
Wie bisher werden die Beträge direkt vom Konto abgebucht. Das ist das Prinzip Debitkarte. Anders ist es bei Kreditkarten, bei denen zumeist erst zu einem Stichtag die getätigten Zahlungen gesammelt eingezogen werden.

Fortan auch für Online-Zahlungen geeignet

Mit den Zahlverfahren „Debit Mastercard“ oder einer „Visa Debit“-Karte für die wir uns als Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau entschieden haben,  sind dann nicht nur Zahlungen im In- und Ausland, sondern auch Online-Zahlungen möglich. Denn auf dieser neuen Sparkassen-Card, die „girocard“ und „Debit Mastercard“ oder „Visa Debit“ kombinieren, finden Kund:innen erstmals eine 16-stellige Kartennummer, ein Ablaufdatum und eine dreistellige Prüfzahl für besonders sicheres Online-Shopping. Sie lässt sich auch bei den mobilen Zahlungsdiensten wie Apple Pay hinterlegen. Für Kund:innen wird es in ihrem Alltag damit noch einfacher und komfortabler, Zahlungen abzuwickeln.

Auch die „girocard“ hat mit „giropay“ eine zusätzliche Funktion erhalten, mit der ebenfalls online bezahlt werden kann.

Neue Karte wird automisch versandt

„Maestro“ wird zwar ab Juli 2023 nicht mehr neu angeboten, aber auch nicht einfach abgeschaltet, sondern bleibt bis Ende 2027 aktiv. Sie bekommen Ihre neue Sparkassen-Card  von Ihrer Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau einige Wochen vor Ablauf ihrer aktuellen Karte automatisch per Post. Das Ablaufdatum finden Sie auf Ihrer Karte.

 

Faktencheck rund um die girocard

Benötige ich bald eine andere Karte, um in Geschäften bezahlen zu können?

NEIN, die girocard bleibt bestehen. Kund:innen können weiterhin wie gewohnt damit bezahlen. Sie wird auch in Zukunft an allen bisherigen Akzeptanzstellen und Geldautomaten angenommen – mehr noch: Die Anzahl der aktiven Bezahlpunkte wächst sogar, inzwischen sind es über 1 Million, für die über 100 Millionen existierenden girocards. Auch bei der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau bekommen Sie automatisch zu ihrem Girokonto eine girocard. Noch bevor diese an Gültigkeit verliert, erhalten sie wie gewohnt eine neue.

Kann ich die girocard im Ausland weiter zum Bezahlen verwenden?

JA, Sie können die Karte wie gewohnt im Ausland nutzen. Für Sie als unsere Kund:innen ändert sich nichts. Auf der Karte sind in der Regel weitere Funktionen wie beispielsweis Maestro von Mastercard enthalten. Diese sogenannten Co-Badges ermöglichen die Bezahlung außerhalb des girocard-Systems, beispielsweise im Ausland. Zwar stellt Mastercard die Funktion Maestro jetzt ein. Karten mit dieser Co-Badge-Funktion können aber dennoch weiterhin im In- oder Ausland bis zum Ablaufdatum der Karte genutzt werden. Wer bisher also eine girocard mit Maestro-Funktion besitzt, wird mit dem regulären Kartenaustausch eine neue Lösung erhalten. Bei der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau erhalten Sie künftig die die girocard mit dem Co-Badge von Visa Debit.

Die girocard ist ganz anders als eine Debitkarte, oder?

NEIN, die girocard ist die Debitkarte Deutschlands. Mit mehr als 100 Millionen ausgegebenen Karten ist die girocard die am weitesten verbreitete Debitkarte in Deutschland. Bei einer Debitkarte (engl. „debit“ steht für Abbuchung) wird der Betrag direkt vom Girokonto abgebucht. Im Gegensatz zu einer Debitkarte werden bei Kreditkarten die Umsätze auf einem Kartenkonto zunächst gesammelt und anschließend in der Regel einmal monatlich vom Girokonto abgebucht. Übrigens: Die girocard war auch die erste Debitkarte in Deutschland: Bereits 1990 wurde in Deutschland die erste Zahlung mit Karte und PIN durchgeführt, damals noch unter dem Namen „EC-Karte“.

¹Die Sparkassen-Card ist eine Debitkarte.

 

Sie haben noch kein Konto inkl. Sparkassen-Card bei uns?
Dann informieren Sie sich gleich in der Girokonto-Übersicht unserer Internetfiliale. Oder starten Sie direkt den Konto-Finder, um das für Sie passende Modell zu finden. 

 

Teaserbild

lokal  ist traumhaft. Mit dem S-Autokredit finanzieren Sie Ihr Traumauto schnell, transparent und flexibel – trotz Preissteigerungen.   Die Liebe der Deutschen zum eigenen Auto scheint ungebrochen. Jedenfalls ergeben das aktuelle Studien wie etwa der neue DAT Bericht zum Autojahr 2023. Dort geben 90 Prozent der…

Mehr lesen

Teaserbild

Vermeiden Sie Stress bei Auslandsreisen: die richtige Menge an Bargeld und Fremdwährungen ist dafür mitentscheidend. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie bei der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau an Fremdwährungen kommen und wann sie lieber auf alternative Zahlungsmethoden setzen. Bargeld bietet eine gewisse Flexibilität und Unabhängigkeit von Bankautomaten, während Kreditkarten oft eine…

Mehr lesen

Teaserbild

lokal  ist Spaß haben. Und alle feiern mit! Viele tolle Aktionen und Specials im Jubiläumsjahr!     Herzlichen Glückwunsch, liebe KNAX-Fans! Dieses Jahr zelebrieren wir stolz das 50-jährige Jubiläum unseres coolen KNAX-Klubs. Seit 1974 begleiten unsere lustigen KNAX-Hefte Millionen von Leserinnen und Lesern auf einer abgefahrenen…

Mehr lesen

Teaserbild

lokal  ist schöner. Nicht schneller, höher und weiter, aber schöner, besser, sicherer! Auch in diesem Jahr investiert die Sparkasse vor Ort wieder viel in Wohlfühl-Atmosphäre und neue Technik.   Allerneueste Technik und noch mehr Sicherheit für unsere Geldautomaten! 2023 schaffte die Sparkasse über 10…

Mehr lesen

Teaserbild

Hier stellen wir unsere Cashback-Partner des Monats April vor. Denn Ihr Konto kann mehr. Mit der Registrierung im Mehrwertportal S-Vorteilswelt sichern sich Kund:innen der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau viele Extras, beispielsweise auch Extra-Cashback bei unseren regionalen Partnern wie bei Big Mike’s Food, bei Parfümerie Schneider und bei Babylon.  …

Mehr lesen

Teaserbild

lokal  ist immer da. Ob mit Förderkrediten, gesellschaft­lichem Engagement für Projekte in der Region, Finanzierung der regionalen Wirtschaft – wir waren auch 2023 da, wo die Menschen uns brauchen. Ein kleiner Rückblick.     Immer zur Verfügung: 52 Selbstbedienungsgeräte sind…

Mehr lesen