Ackern schafft Wissen

veröffentlicht am 9. November 2021

lokalist erdig. Ackern auf dem Stundenplan? Die GemüseAckerdemie lässt Lernorte in der Natur sprießen. Für Kitas und Schulen, unterstützt von der Sparkassse Freiburg-Nördlicher Breisgau. Jetzt mitackern und Abenteuer ernten!

 

 

Kinder und Jugendliche verlieren zunehmend den Kontakt zur Natur. Nur wenige haben selbst schon einmal Gemüse angebaut und wissen, wie unsere Lebensmittel wachsen. Um der Naturentfremdung entgegenzuwirken und ein gesundes Ernährungsverhalten bei Kindern und Jugendlichen zu verankern, bringt die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau zusammen mit Acker e. V. einen Gemüsegarten an Ihre Schule oder Kita!

Gemeinsam mit Acker e.V. möchten wir Kinder und Jugendliche für Natur und gesunde Lebensmittel begeistern. Daher unterstützt die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Ihre Schule oder Kita über einen Zeitraum von vier Jahren mit einer Fördersumme von bis zu 11.200 Euro. Bewerben Sie sich jetzt für einen Förderplatz!

 

Warum AckerSchule/AckerKita werden?

In den ganzjährigen Bildungsprogrammen „GemüseAckerdemie“ und „AckerRacker“ erleben Schüler:innen und Kita-Kinder unmittelbar die gesamte Kette der Lebensmittelproduktion.
Gemeinsam mit ihren Lehrer:innen oder Erzieher:innen bauen sie innerhalb eines AckerJahres bis zu 30 Gemüsearten auf dem eigenen Schul- bzw. Kita-Acker an. Die teilnehmenden Kinder erwerben neues Wissen rund um ökologisch nachhaltigen Gemüseanbau, sie ernähren sich gesünder, bewegen sich mehr und haben dabei jede Menge Spaß!

Für die Umsetzung ist kein gärtnerisches Vorwissen erforderlich – Acker e.V. unterstützt Sie mit einem Rundum-Paket und persönlicher Beratung. Sie erhalten altersgerechte Bildungsmaterialien für Ihren Unterricht oder Kita-Alltag und viele weitere Hilfestellungen, wie Videoanleitungen, Fortbildungen (digital und in Präsenz) und regelmäßige Info-Newsletter. Die Bildungsprogramme orientieren sich inhaltlich und methodisch an den Kriterien einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE).

 

Erleben, lernen und erfahren, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie diese angebaut werden.

 

Ran an den Acker und bewerben – die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau fördert Ihre Teilnahme

Wir möchten Kindern und Jugendlichen dieses einzigartige Acker-Erlebnis ermöglichen und vergeben daher Förderplätze an Schulen und Kitas in unserem Geschäftsgebiet. Mit unserer Förderung in Höhe von bis zu 11.200 Euro ist ein Großteil der Programmkosten gedeckt und Ihr finanzieller Eigenanteil stark reduziert. Nach der vierjährigen Förderung sind Sie dazu befähigt, selbstständig weiterzuackern.

Interessierte Kitas und Schulen aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau konnten sich bis zum 19. November bewerben. Das Los hat entschieden.

 


Teilnahmebedingungen
Die Förderung ist für Kitas und Schulen vorgesehen, die

  • Zeit, Lust und mindestens über eine etwa 20 Quadratmeter große Fläche auf dem Gelände oder in unmittelbarer Nähe verfügen, die sich als Acker eignet. Der Mix aus einer Bodenfläche und Hochbeeten ist ebenfalls möglich.
  • zwei (Schul-)Stunden pro Woche mit den Kindern und Jugendlichen für die Arbeit auf dem Acker einplanen können.
  • motiviert sind, den Acker lang-fristig als Lernort an der frischen Luft in ihrer Bildungseinrichtung zu etablieren.
  • bereit sind, einen finanziellen Eigenanteil (verteilt über vier Jahre) zu übernehmen.

Weitere Informationen sparkasse-freiburg.de/gemueseackerdemie


 

Übrigens: Mit Ihrem PS-Los unterstützen Sie dieses Projekt. Denn ein Teil des Reinertrags aus dem PS-Sparen und Gewinnen wird für die Förderkosten verwendet.

 

Teaserbild

Für Markus Hildmann, stellvertretendes Vorstandsmitglied Firmenkunden der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, ist es wichtig, dass die Sparkasse weiter Maßnahmen ergreift um nachhaltiger zu werden. Privat achtet er auf Energieeffizienz und kauft regional und saisonal ein. Nachhaltigkeit macht ihn persönlich aber auch fitter, wie er im Interview mit CSO Annette König verrät.

Mehr lesen

Teaserbild

Die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau unterstützt die 72-Stunden-Aktion der Katholischen Landjugend in unserer Region mit 10.600 Euro!   Der Himmel hat sie geschickt – und tausende junge Menschen sind gekommen! Die 72-Stunden-Aktion der Katholischen Landjugendbewegung fand vom 18. bis 21. April zum dritten Mal deutschlandweit statt und brachte auch…

Mehr lesen

Teaserbild

Wirkt direkt vor Ort – sparen, gewinnen, Gutes tun: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau schüttet 130.000 € aus dem PS-Reinertrag aus für 50 gemeinnützige Vereine, soziale Einrichtungen und nachhaltige Projekte aus der Region.   50 gemeinnützige Vereine, soziale Einrichtungen und nachhaltige Projekte aus Südbaden profitierten 2023 von dem Reinertrag aus…

Mehr lesen

Teaserbild

lokal  ist immer da. Ob mit Förderkrediten, gesellschaft­lichem Engagement für Projekte in der Region, Finanzierung der regionalen Wirtschaft – wir waren auch 2023 da, wo die Menschen uns brauchen. Ein kleiner Rückblick.     Immer zur Verfügung: 52 Selbstbedienungsgeräte sind…

Mehr lesen

Teaserbild

Isabella Beck nutzt seit jeher nicht nur die Öffentlichen, sie hat sogar ihre Diplomarbeit dazu geschrieben. Nachhaltigkeit ist für sie das Geschäftsmodell der Sparkasse. Fast Fashion ist für die Segmentbetreuerin Standardgeschäft ein absolutes No Go. Im Interview mit CSO Annette König verdeutlicht sie die Verantwortlichkeit jedes einzelnen, auch wenn es…

Mehr lesen

Teaserbild

lokal  ist am Ball bleiben. Birgit Bauer-Schick ist das Gesicht des Frauenfußballs in Freiburg – seit über 30 Jahren. Sie baute die Frauenabteilung des SC Freiburg mit auf und leitet sie bis heute. Sie war schon bei den Frauen des Sport-Club Freiburg, als das Team noch auf Hartplätzen…

Mehr lesen