Existenzgründer: So finanzieren Sie richtig

veröffentlicht am 23. Oktober 2022

Wer sich selbstständig macht, muss meistens zunächst investieren. Aus eigener Tasche ist das oft nicht möglich. Erfahren Sie hier, worauf Sie achten sollten, wenn Sie eine Finanzierung benötigen.

 

Ob Sie eine Finanzierung benötigen, hängt davon ab, in welcher Branche Sie sich selbstständig machen. Als Grafiker oder PR-Experte benötigen Sie möglicherweise nur

  • einen Schreibtisch,
  • ein Telefon und
  • einen Computer.

 

Anders sieht das natürlich aus, wenn Sie zum Beispiel Praxisräume mieten müssen und medizinische Geräte brauchen. Um zu sparen, könnten Sie eine Büroeinrichtung zu Beginn möglicherweise gebraucht kaufen. Und eventuell ist Platz für Sie in einer Büro- oder Praxisgemeinschaft. Auch das hält die Kosten am Anfang niedrig und die Schulden überschaubar.

 

Alleine oder mit Mitarbeitern?

Außerdem spielt eine Rolle, ob Sie allein sind oder schnell Mitarbeiter einstellen müssen. Auch davon hängt ab, in welcher Höhe Sie Geld benötigen. Wichtig bei der Kreditaufnahme: einen finanziellen Puffer einkalkulieren. Denn wahrscheinlich wird es ein wenig dauern, bis Ihr Unternehmen angelaufen ist und regelmäßig Einnahmen fließen. Sinnvoll ist außerdem, Eigenkapital einzubringen. Denn Sie sollten versuchen, den Schuldenberg so niedrig wie möglich zu halten.

 

Was Sie auf keinen Fall machen sollten

Schulden bei Geschäftspartnern: Wenn Sie auf Lieferanten oder Dienstleister angewiesen sind, bezahlen Sie diese rechtzeitig. Falls Sie sie nicht bezahlen können, läuft mit Ihrem Geschäftsmodell etwas schief. Schulden bei Geschäftspartnern zu machen ist keine gute Idee, denn das ruiniert den Ruf und treibt Sie langfristig finanziell in die Enge.

Girokonto überziehen: Natürlich muss man das Geschäfts- oder Privatkonto mal überziehen. Sie sollten aber den Dispo- oder Kontokorrentkredit auf keinen Fall zur Finanzierung nutzen. Denn dafür sind die Zinsen zu hoch.

Betrügern glauben: Wer mit Krediten ohne Schufa-Auskunft wirbt, ist oftmals unseriös. Schauen Sie genau hin, bei wem Sie sich Geld leihen.

Greifen Sie außerdem auf öffentliche Förderungen zurück, wenn diese für Sie infrage kommen. Bei der KfW-Bankengruppe finden Sie Hilfe: Suchen Sie nach Programmen für Existenzgründer.

 


Auch Ihr Sparkassenberater hilft Ihnen bei Fragen zum Thema weiter. Vereinbaren Sie einfach einen Termin. oder schauen Sie auf unserer Website zur Gründungsfinanzierung vorbei.

 

Teaserbild

Franchise-Systeme haben für Gründer zahlreiche Vorteile: Ein standardisiertes Produkt bzw. eine Dienstleistung wird erfolgreich in weiteren Regionen platziert. Während der Franchise-Geber die Geschäftsidee oder das unternehmerische Gesamtkonzept einbringt, setzt der Franchise-Nehmer gegen eine entsprechende Gebühr dieses Konzept selbstständig um.   Das notwendige Startkapital für die Gründung…

Mehr lesen

Teaserbild

Schwerbehinderte Menschen haben oft die nicht gleichen Chancen am Arbeitsmarkt wie gesunde. Deshalb gibt es für sie besondere Schutzregelungen und Nachteilsausgleiche.   Unternehmen in Deutschland sind verpflichtet, Personen mit Behinderung eine Chance am Arbeitsmarkt zu geben. Das regelt das…

Mehr lesen

Teaserbild

Sie haben ein gutes Produkt. Sie bieten einen guten Service, auch für Ihre Kunden im Ausland. Doch kennen Sie auch die kulturellen Besonderheiten Ihrer Geschäftspartner?   Das entscheidende Quäntchen zum Vertragsabschluss bei fremdländischen Kulturen bringt die interkulturell „richtige“ Ansprache der ausländischen Geschäftspartner. Wir geben Ihnen zehn…

Mehr lesen

Teaserbild

Medien- und Krankenhäuser, Schulen und Behörden: Vor Cyberangriffen ist keine Firma und keine Organisation sicher. Am besten ist es, wenn es erst gar nicht so weit kommt. Darum sollte jedes Unternehmen seine Mitarbeiter schulen und technisch alle möglichen Vorkehrungen treffen. Für den Fall, dass es trotzdem passiert, ist es gut,…

Mehr lesen

Teaserbild

Alle sind sich einig: Angesichts galoppierender Energiepreise braucht der Mittelstand Unterstützung. Über das „Wie“ wird innerhalb der Bundesregierung und zwischen Interessenvertretern noch heftig gerungen. Das ist angesichts der Komplexität des Themas ja verständlich – doch für viele Unternehmen wird die Zeit knapp. Sie brauchen die Hilfen schnell.  …

Mehr lesen

Teaserbild

Sicher, einem guten Mitarbeiter steht ein ordentliches Gehalt zu. Manchmal kommt die Frage nach einer Lohnerhöhung aber zum falschen Zeitpunkt oder ist nicht angebracht. Lesen Sie hier, wie Sie sich als Chef auf ein Gehaltsgespräch vorbereiten sollten.   Die Situation kann heikel sein: Fordert ein Mitarbeiter…

Mehr lesen