Mit Sanierungen den Wert der Immobilie steigern

veröffentlicht am 9. September 2021

Sie planen den Verkauf einer Immobilie und möchten den Wert erhöhen? Durch Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen oder eine Modernisierung können Sie in vielen Fällen eine Wertsteigerung erzielen. Auch für Eigennutzer kann sich eine Sanierung lohnen.

 

Gerade bei Altbauten, die bereits lange vom gleichen Besitzer bewohnt werden, stauen sich häufig die Instandhaltungsmaßnahmen. Doch eine Sanierung, Modernisierung oder Renovierung kann sich auszahlen – gerade, wenn man das Objekt in nächster Zeit verkaufen will. Aber auch diejenigen, die ihre Immobilie behalten möchten, profitieren von einem energetischen Umbau, einem Anbau oder einem neuen Anstrich der Fassade – und erhöhen gleichzeitig ihre Wohnqualität. Wir zeigen Beispiele, wo man ansetzen kann.

 

Energetisch sanieren und andere Umbauten

Durch eine energetische Sanierung sparen Sie beim Posten der Energiekosten nachhaltig, tun etwas Gutes für die Umwelt und steigern den Wert Ihrer Immobilie. Doch wo anfangen? Lassen Sie sich am besten von einem Energiefachmann oder einer -fachfrau beraten. Ein professioneller Energie-Check deckt Schwachstellen auf und gibt Ihnen konkrete Anhaltspunkte dafür, was sich in Sachen Sanierung wirklich lohnt und welche Fördergelder Sie in Anspruch nehmen können. Wer staatliche Fördermittel in Anspruch nehmen möchte, ist vielfach sogar verpflichtet, einen Energieeffizienzexperten hinzuzuziehen. Eine erste Einschätzung vom energetischen Zustand der Immobilie können Eigentümer über einen Gebäude-Check der Verbraucherzentrale erhalten. Er kostet 30 Euro.

Finanzielle Unterstützung vom Staat gibt es auch, wenn Sie Ihre Immobilie barrierefrei machen. Sei es ein gehbehindertengerechtes Bad, breitere Türen oder ein altersgerechter Zugang zum Haus – all das kann den Wert des Objekts steigern. Oder schaffen Sie Platz durch eine Wohnflächenerweiterung. Da sich der Preis einer Immobilie neben der Lage vor allem durch die Quadratmeterzahl definiert, lohnt es sich, hier genau hinzuschauen: Wie kann mehr Wohnraum geschaffen werden? Das kann der Ausbau des Dachstocks oder ein Anbau sein.

Auch die äußeren Werte zählen: Bröckelt die Fassade, kann das Bad noch so modern sein. Ein ungepflegtes Äußeres lässt auf den ersten Blick an nichts Gutes denken. Betrachten Sie außerdem den Garten eingehend – auch hier wirkt sich eine gute Pflege wertsteigernd aus.

 

Erhöhen Sie die Sicherheit

Geben Sie Einbrechern keine Chance. Investitionen in Einbruchschutz werden vom Staat finanziell gefördert – dazu gehören beispielsweise einbruchhemmende Haustüren, Fenster und Bewegungsmelder. Einen sehr guten Überblick bietet die Seite K-Einbruch.de – dahinter steckt eine gemeinsame Initiative von Polizei und Wirtschaft.

Machen Sie Ihre Immobilie zudem zum sicheren Ort für Ihr Auto. Kein Eis kratzen im Winter und im Sommer ein wohltemperierter Wagen – eine Garage ist heute fast schon Pflicht, zumal auch die Versicherungstarife für Garagenwagen in der Regel entsprechend günstiger ausfallen.

 

Fördermittel für die Modernisierung nutzen

Für Umbauten, Sanierungen und Instandhaltungen, für Einbruchschutz und E-Ladestationen existieren zahlreiche staatliche und auch regionale Förderprogramme, die Eigenheimbesitzer nutzen können – und sollten. Besonders umfangreich ist das Angebot der KfW-Bank.

 

Teaserbild

Mit Bausparvertrag nachhaltig und günstig finanzieren: Energie zu sparen ist das Gebot der Stunde – und auch beim Hausbau ein wichtiges Thema. Eine ressourcenschonende Bauweise und der Einsatz erneuerbarer Energieträger können die Kosten für Klima, Strom- und Wärmegewinnung auf Dauer niedrig halten. Für eine langfristige, solide und günstige Finanzierung sorgt…

Mehr lesen

Teaserbild

Durch Eigenleistung am Bau können Hausbauer und Sanierer Geld sparen, wenn sie ihre Arbeitskraft richtig einsetzen und realistisch kalkulieren. Welche Vor- und Nachteile das mit sich bringt und worauf es ankommt. Angesichts gestiegener Baupreise erscheint Selbermachen vielen Bauherren oder Sanierern eine gute Idee. Doch wollen Kraft, Zeitaufwand, Geschick…

Mehr lesen

Teaserbild

Die Klimakrise und der Krieg in der Ukraine machen eines deutlich: Heizungen, die nur mit Öl betrieben werden, sind nicht mehr zeitgemäß. Denn sie stoßen erstens viel CO2 aus, und zweitens kann der Ölbedarf zur Abhängigkeit von anderen Staaten und im Krisenfall zu stark steigenden Kosten führen. Alternative Energieformen sind…

Mehr lesen

Teaserbild

Nach Anstieg in den USA will die Europäische Zentralbank ebenfalls die Zinsen erhöhen: Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat Anfang Mai mit einer historischen Zinserhöhung auf die galoppierende Inflation reagiert. Kurz danach signalisierte die Europäische Zentralbank (EZB), dass sie bald nachziehen werde. Die Reaktionen der Wirtschaft und die Auswirkungen für…

Mehr lesen

Teaserbild

Bausparen lohnt sich und liegt voll im Trend. Als Grundstein für das eigene Zuhause oder für die Modernisierung – auch mit öffentlichen Fördermitteln – ist ein Bausparvertrag ideal geeignet. Zudem ist die Immobilienfinanzierung damit einfacher als gedacht. Erfahren Sie im Folgenden, welche individuellen Möglichkeiten es gibt und wo Sie direkt…

Mehr lesen

Teaserbild

Die Energiekosten steigen seit Monaten. Grund genug, sich Gedanken ums Heizen zu machen, die Technik und das eigene Verhalten zu überprüfen. Wie jeder beim Heizen Geld sparen kann. Nach Berechnungen des Vergleichsportals Verivox mussten private Haushalte noch nie so viel für Heizung, Strom und Sprit bezahlen wie aktuell.

Mehr lesen