Für die Zukunft sparen und erfolgreich anlegen

veröffentlicht am 31. Oktober 2021

lokalist für später. Vermögensaufbau für Kinder mit dem Deka-JuniorPlan Plus: So funktioniert modernes Sparen für den Nachwuchs. Wir von Sparkasse und Deka unterstützen den Zukunftsplan mit attraktiven Zuschüssen.

 

Damit nicht nur die Kinder, sondern auch deren Vermögen wächst.

„Wie kann ich am besten Geld für den Nachwuchs anlegen?“ Diese Frage bekommt Edmund Gamb, Wertpapier-Experte der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, ziemlich oft gestellt – kein Wunder: „Eltern, Großeltern, Paten oder Freunde sehen sich oftmals einer unübersichtlichen Palette von Produkten gegenüber für den Vermögensaufbau von Kindern.“ Dabei muss man sich die Entscheidung nicht unnötig schwer machen. „Wie bei Erwachsenen gilt natürlich auch bei Kindern: Das Ersparte auf ein Sparbuch packen, wie es früher der Klassiker war, ist heute weniger zu empfehlen.“

 

Tolles Extra für Gewinner-Typen: Bis zum 18. Geburtstag wird das DekaBank Depot für Ihr Kind kosten­frei geführt.

 

Zukunftssparen mit Renditechancen

Egal, ob es um die Finanzierung von Ausbildung oder Studium geht, den Führerschein oder das eigene Auto im Vordergrund steht: „Beim Vermögensaufbau entscheidet die Wahl der Anlage über die späteren Möglichkeiten des Kindes. Für einen optimalen Start ins Erwachsenenleben ist es wichtig, das geschenkte Geld von klein auf gut unterzubringen, in Zeiten vom Niedrigzinsen umso mehr“, sagt Gamb.

Der JuniorPlan Plus der Deka, des Wertpapierhauses der deutschen Sparkassen-Finanzgruppe, ist so eine Möglichkeit, mit regelmäßigen und einmaligen Beträgen langfristig ein Vermögen für den Nachwuchs aufzubauen. „Eine Geldanlage in Wertpapieren bedeutet attraktive Renditechancen, um langfristig mehr aus Ihrem Geld zu machen“, betont Gamb.

 


Attraktive Extras mitnehmen – mit Deka-JuniorPlan Plus

  • Laufzeit zwischen 12 und 18 Jahre
  • Abschlussalter vor dem 8. Geburtstag
  • Mindestrate Sparplan 25,– EUR
  • Maximalrate Sparplan 250,– EUR
  • Rhythmus monatlich, beliebige Ausführungstermine
  • Einmalzahlungen jederzeit möglich
  • Keine Depotgebühr bis zum 18. Geburtstag

 

Alle Extras mitnehmen!

Attraktives Angebot anlässlich der Weltsparwochen: „Wir geben einen Zuschuss auf den Sparplan“, sagt Gamb. Zu Beginn spendiert die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau ein Startgeld in Höhe der gewählten Monatsrate. Und je nach Laufzeit gibt es von der DekaBank bis zu vier SparPrämien (nach 6, 12, 15 und 18 Jahren). Wer etwa den monatlichen Höchstbetrag von 250 Euro über die vollen 18 Jahre einzahlt, kann mit Gesamtprämien in Höhe von bis zu 1.250 Euro rechnen. Dank eines professionellen Anlagemanagements der Deka-Experten und durch eine breite Streuung werden langfristig hohe Ertragsmöglichkeiten genutzt und Risiken im Vergleich zu Anlagen in Einzeltitel reduziert. Übrigens: Der langfristige Zeitraum beim Sparen für den Nachwuchs bedeutet auch, dass sich Eltern und Großeltern entspannt zurücklehnen – und auch kurzfristige Marktschwankungen akzeptieren können. Über einen solch langen Zeitraum verlieren diese an Bedeutung.

 


Kindergeldsparen: das Geld vom Staat – oder Teile davon – gezielt in die Zukunft des Kindes investieren.


 

 

Mit dem richtigen „Werkzeugkasten“ gibt’s attraktive Extras obendrauf: z.B. beim Sparplan: 100,– Euro pro Monat, 18 Jahre lang = 500,– Euro insgesamt. Oder mit dem Kindergeldsparplan: 192,– Euro pro Monat, 18 Jahre lang, macht 960,– Euro insgesamt.

 

Beispielrechnung in Euro

Vereinfachte Beispielrechnungen für die in der Grafik genannten monatlichen Sparbeträge über einen Anlagezeitraum von 18 Jahren. Das einmalige StartGeld bei Vertragsabschluss sowie die 4 SparPrämien während der Laufzeit nach 6, 12, 15 und 18 Jahren werden jeweils in Höhe einer abgeschlossenen monatlichen Sparrate zusätzlich in dem gewählten Produkt angelegt. Die Zahlung der SparPrämien erfolgt unter der Voraussetzung, dass der Vertrag durchgängig bespart wird. Für die Berechnung wird eine durchschnittliche Rendite von 5% abgebildet. Die angegebenen Werte sind kein verlässlicher Indikator für die Wertentwicklung in der Zukunft. Die verwendeten Daten und Ergebnisse sollen dazu dienen, die Funktionsweise von Deka-JuniorPlan Plus zu verdeutlichen. Quelle: DekaBank Stand: April 2017

 

Teaserbild

Träumen Sie auch davon, früher in den wohlverdienten Ruhestand zu gehen? Dann kann ggf. ein Wertguthaben den Weg dahin ebnen. Dieses wird alternativ auch als Lebensarbeitszeitkonto bezeichnet.   Bereits seit 1998 gibt es die Möglichkeit, im Rahmen eines Beschäftigungsverhältnisses Arbeitszeit oder Arbeitsentgelt in einem sogenannten Wertguthaben anzusparen und…

Mehr lesen

Teaserbild

Digital gut angelegt! SmartVermögen ist die neue digitale Vermögensverwaltung der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau. Sie verbindet das Beste aus zwei Welten – persönliche Beratung vor Ort mit den Vorteilen der digitalen Geldanlage. Zum Start gibt es wertvolle Preise zu gewinnen.   Finanzen verstehen, vorsorgen und…

Mehr lesen

Teaserbild

Es hat nichts mit Hexerei zu tun, dafür viel mit dem Grundwissen für Anleger. Denn im Dreieck Sicherheit – Rendite – Verfügbarkeit bewegt sich jede Anlageentscheidung.   Rendite bei minimalem Risiko? Schön wär’s! Kein Anlage- oder Sparprodukt kann alles gleichzeitig bieten: hohe Sicherheit,…

Mehr lesen

Teaserbild

Einige Jahre galten Kryptowährungen als Renditebringer. Nach den letzten Kursstürzen und Insolvenzen ist es damit zunächst einmal vorbei. Auch wenn manche Experten glauben, dass Bitcoin, Ether oder Ripple wieder an Wert gewinnen werden: Die Anlage in Kryptos bleibt hochspekulativ – selbst wenn man diese jetzt in einzelnen Supermärkten kaufen kann.

Mehr lesen

Teaserbild

Die beste Ausbildung und die schönste Wohnung soll Ihr Kind später einmal bekommen. Vielleicht sogar ein Auslandsjahr machen – wenn es das will. Das alles ist jedoch teuer. Darum sollten Sie so früh wie möglich anfangen, ein finanzielles Polster für den Nachwuchs aufzubauen. Denn auch aus kleinen Beträgen kann ein…

Mehr lesen

Teaserbild

Anlagetipps berühmter Investoren gibt es viele. Doch kann man wichtige Finanzentscheidungen anhand von Redewendungen treffen?   Besonders in unsicheren Zeiten rücken bei der Suche nach Orientierung bekannte Börsenweisheiten in den Fokus. Welche Lehren sich aus den Bekanntesten wirklich ziehen lassen. Ein paar Beispiele:  …

Mehr lesen